HSMA eDay zeigt neue Lösungswege auf

Fokus auf Online-Marketing, E-Commerce und Revenue Management

Der HSMA eDay 2020

Am 17. September 2020 fand der HSMA eDay im Mercure Hotel MOA in Berlin statt. Schwerpunkte des Events waren die Themen (Online-)Marketing, E-Commerce, neue Technologien und Revenue Management. Die Hospitality Sales & Marketing Association konnte für den HSMA eDay 2020 über 25 Expert*innen gewinnen, die Vorträge zu einem breiten Spektrum hielten.

Tobias Warnecke vom Hotelverband Deutschland IHA, referierte zu „Was sind die aktuellen Distributions-Schlachtfelder des Hotelverbandes? ...von Bestpreisklauseln, Schadensersatz bis hin zu P2B-Verordnung & Direktvertrieb“, Wilhelm K. Weber von Kempinski Hotels präsentierte „Revenue Management & Pricing - von Planungseffizienz zu Handlungseffizienz“ und Felix Undeutsch, ex-Head of Product bei Expedia Group und heute bei hivr.ai, informierte über die Bedeutung von Automatisierung für die Branche. Zu den weiteren Inhalten des HSMA eDay 2020 mit rund 250 Teilnehmer*innen gehörten die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf Kommunikation, juristische Updates sowie Female Leadership. Neben dem Livestream-Zugang für virtuelle Teilnehmer*innen gab es im Hotelkompetenzzentrum München für die Region Süd eine zusätzliche Public Viewing-Veranstaltung für den HSMA eDay.

Anna Heuer, Verbandsgeschäftsführerin der HSMA Deutschland e.V. zieht ihr Fazit: „Wir haben uns gefreut, dass trotz dieser Krise, die gerade unsere Branche extrem trifft, viele Kolleginnen und Kollegen wieder Hoffnung schöpfen und voller Tatendrang sind. Mit dem HSMA eDay, der auch eine der ersten Präsenzveranstaltungen in der Hotellerie darstellte, wollten wir aber vor allem zeigen, dass es weitergeht! Wir hoffen, dass alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von dem umfangreichen Wissenstransfer so viel wie möglich mitnehmen konnten. Das erste Feedback spricht zumindest deutlich dafür.“

https://www.hsma.de/