Übersicht: Corona-Regeln nach Bundesländern

Aktueller Blick auf zulässige Besucherzahlen für Veranstaltungen

Übersicht zu Corona-Regeln nach Bundesländern

Deutschlandweit sind wieder Veranstaltungen möglich – die offiziellen Bestimmungen dazu unterscheiden sich jedoch erheblich. Ein Überblick der Bonner Rechtsanwaltskanzlei Löhr bietet praktische Hilfestellung zu den aktuell zulässigen Besucherzahlen für Indoor- und Outdoor-Veranstaltungen aller Bundesländer. Die Übersicht wird alle zwei Wochen aktualisiert.

Die Unterschiede in den einzelnen Bundesländern sind zum Teil sehr groß. Nordrhein-Westfalen verzichtet beispielsweise auf feste Obergrenzen, ansonsten spreizen sich die zulässigen Besucherzahlen zwischen 50 und 1.000 Personen pro Veranstaltung je nach Bundesland.  Einzelne Länder gestatten Ausnahmen von den Begrenzungen. Voraussetzung hierfür ist das Vorliegen geeigneter Hygienekonzepte, der Nachweis der Einhaltung der Abstandsregeln, die Rückverfolgbarkeit der Teilnehmer*innen und die Zustimmung bzw. Genehmigung durch die örtlich zuständige Behörde. Für Messen orientieren sich die maximal zulässigen Besucherzahlen in erster Linie an den zur Verfügung stehenden Flächen. Die Werte liegen zwischen 3 und 10 Quadratmetern pro Person.

https://www.kanzleiloehr.de/covid-19-verordnungen/