17. Deutscher Verbändekongress in Berlin

Bewusste Entscheidung für Präsenzveranstaltung

DGVM

Unter dem Motto „Zurück aus dem Lockdown“ verkündet die Deutsche Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) den neuen Termin des 17. Deutschen Verbändekongresses. Dieser wird nun am 1. und 2. September 2020 als Präsenzveranstaltung in Berlin stattfinden. Der ursprüngliche Termin vom 16. und 17. März musste im Zuge der Corona-Pandemie abgesagt werden.

Mit dem Format der Präsenzveranstaltung haben sich die Veranstalter*innen bewusst gegen digitale und hybride Veranstaltungsformate entschieden. Stefan Kirchner, Veranstaltungsleiter des 17. Deutschen Verbändekongresses, begründet die Entscheidung wie folgt: „Wir möchten Verbänden bald einen Rahmen bieten, der es ermöglicht, sich persönlich zu sehen und gemeinsam Antworten auf die aktuellen Herausforderungen zu finden. In den letzten Wochen haben sich zahlreiche Verbände bei uns mit dem Wunsch gemeldet, sich wieder auf Veranstaltungen treffen und austauschen zu können. Auch wenn technisch die Möglichkeiten zu einem digitalen Austausch und einer Online-Konferenz gegeben sind, so ist der tatsächliche Nutzen limitiert: Die Aufmerksamkeitsspanne der Teilnehmer*innen ist kürzer, die Diskussionsmöglichkeiten sind eingeschränkt und oft fehlt die Einordnung des Gesagten. Vor allem vermisst man die Zwischentöne, die so wichtig sind, um sich ein verbindliches Urteil bilden zu können.“

In der Durchführung der Veranstaltung setzen die Veranstalter*innen sowohl auf das ausgearbeitete Hygiene- und Sicherheitskonzept als auch auf die Besonnenheit und das Verantwortungsbewusstsein der Verbandsgeschäftsführer*innen. Die im Titanic Chaussee Berlin zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten sollen eine Steuerung der Teilnehmer*innen ermöglichen und die nötigen Sicherheitsabstände gewährleisten. Den 150 bis 200 erwarteten Teilnehmer*innen wird unter anderem Raum zur gemeinsamen Beurteilung der aktuellen Lage sowie dem Austausch von Ideen, Chancen und gelungenen Praxisbeispielen geboten. Zudem wird über Fachthemen wie Finanzierung, Förderprogramme und Bürgschaften, Verbandsbesteuerung, Compliance, Personal und Arbeitsrecht, Mitgliederbindung, Interessenvertretung und Verbandskommunikation referiert werden. Einen Höhepunkt der Veranstaltung wird außerdem die Preisverleihung „Verband des Jahres 2020“ darstellen.

https://www.verbaendekongress.de/